Freitag, 29. Juni 2012

Die Kopie einer römischen Münze

Roman Sestertius
Sesterz des Vespasian (Foto: Hiltibold) 
Sieben läppische Euro habe ich für diese schöne Kopie eines römischen Messing-Sesterz bezahlt. Auf der Vorderseite ist Kaiser Vespasian (69-79 n.Chr.) abgebildet, auf der Rückseite sieht man die Göttin Salus Augusta, welche, unter anderem zur Zeit Vespasians, speziell für das kaiserliche Wohlergehen zuständig war.
So eine Münze kann ein schönes kleines Geschenk sein ... wobei ich sie mir selbst geschenkt habe :) 

—————–

Weitere interessante Themen auf diesem Blog:

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

A C H T U N G ! 1. Bitte anonyme Kommentare mit einem (originellen) Pseudonym unterzeichnen - falls keine sonstige Authentifizierung, z.B. mittels Google-Konto oder OpenID, erfolgt! Mehr als ein nicht unterzeichneter Beitrag pro Thread wird aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht freigeschalten! 2. Wir duzen uns hier.